Caffè espresso (con crema)

Caffè

8


Zutaten
Espressopulver
2 Teelöffel Zucker pro Tasse 

Zubereitung
Die Caffettiera aufschrauben und den unteren Teil bis zur Markierung mit Wasser füllen. Das Sieb wieder einsetzen und mit Espresso-Pulver füllen, etwas aufhäufen und andrücken, aber nicht zu fest, nur ein bisschen, da der Caffè, wenn man zu viel Pulver nimmt, bitter werden kann. Nun gibt man den Zucker in eine etwas größere Tasse und gießt die ersten Tropfen Espresso, der  mit dem ersten Blubbern aus der Maschine kommt, auf den Zucker.

Die Espressomaschine gleich wieder auf den Herd stellen. Bis der Caffè fertig durchgelaufen ist, den Zucker und den Caffè mit einem Löffel nun kräftig und schnell rühren (eher aufschlagen), bis er ziemlich hell und cremig geworden ist. Nun von dieser Zucker-Caffè-Masse einen Teelöffel in die Tasse geben. Den heißen Caffè darüber gießen und umrühren.

Zum Artikel

Die alte Caffettiera
meiner Nonna

4 Kommentare zu “Caffè espresso (con crema)

  1. Meistens sind es die alten, robusten Dinge, die auf Dauer funktionieren. Dinge, die wir schon lange verdrängt haben. Rezepte aus Grußmutters Zeiten. Sie kommen wieder. zum Glück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s