Tomatensoße (Sugo di pomodoro)

Primo piatto


Zutaten für 4 Personen
800 g frische Tomaten (am besten Roma- oder San Marzano-Tomaten)
30 ml Olivenöl
3 Knoblauchzehen
etwa 10 Basilikumblätter
etwas Peperoncino (wer es gerne scharf mag)
1 Prise Zucker

Zubereitung
Die Tomaten kreuzweise einritzen und für 20 Sekunden in kochendes Wasser geben. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen und klein schneiden, pressen oder so wie es meine nonna gemacht hat (der Knoblauch und das Hackebeil).
Die Tomaten durch die „Flotte Lotte“ drehen (wer keine Kerne in der Soße haben möchte, nimmt das feine Sieb).
Das Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Den fein geschnittenen (gepressten oder gequetschten) Knoblauch und den fein geschnittenen Peperoncino in das heiße Öl geben. Nach 15 Sekunden die passierten Tomaten dazugeben.
Auf hoher Flamme köcheln lassen. Die Prise Zucker dazu geben (wurde uns schon in „Der Pate“ beschrieben).
Weitere 10 Minuten köcheln lassen. Kurz vor Ende das klein geschnittene Basilikum dazugeben. Fertig.

Die Tomatensoße kann man mit Nudeln essen, mit Polenta, mit Gnocchi, mit Tortellini …
Oder einfach mit Brot.

Die Soße kann noch heiß in Schraubgläser gefüllt werden, umdrehen und auf dem Deckel stehend, abkühlen lassen. So kann die Sugo einige Zeit aufbewahrt werden.

 

Hier geht’s zum Artikel: Das Geheimnis der perfekten Tomatensoße


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s